Schon 1975 hatte Jaguar den XJS als Nachfolger des legendären E-Type vorgestellt, doch ein vollwertiges Cabrio ließ 13 Jahre auf sich warten. Während in den 1970er-Jahren offene Autos aufs Abstellgleis gerieten, erlebte das Folgejahrzehnt einen Cabrio-Boom. Der offene Jaguar XJS wurde übrigens zusammen mit Karmann entwickelt.