Audi arbeitet mit Hochdruck am neuen Q3. Allzu viel ändert sich markentypisch am Design nicht: Ein paar neue Kanten werden dazukommen, die Scheinwerfer und die Rückleuchten fallen schärfer aus und fertig ist die Laube. Der Q3 II wird wie alle Fahrzeuge des Volkswagen-Konzerns dieser Klasse auf dem modularen Querbaukasten (MQB) aufbauen. Das sorgt für mehr Raum, beim Thema Antriebe lohnt der Blick in Richtung Seat Ateca oder VW Tiguan. Gerechnet werden kann zudem mit einem RS-Q3-Modell und einem mit Plug-in-Hybrid analog zum A3 e-tron.