Aus den Versuchen mit dem G-Lader entstand 1987 ein Power-Polo ab Werk, der 115 PS starke Polo GT G40. Bei dem namensgebenden G-Lader handelt es sich um einen Spirallader anstelle eines klassischen Turboladers. Der 835 Kilogramm leichte Polo GT G40 war auf 500 Exemplare limitiert, es gab ihn nicht als Steilheck.