In diesem Jahr fällt die Wahl deutlich rationaler und grüner aus. Gesamtsieger beim Women's World Car of the Year ist der Hyundai Ioniq. Aus 420 Jury-Präferenzen wurde die Top 60 ausgewählt, aus denen der multielektrische Hyundai letztlich als Sieger hervorging. Trotz seiner drei verschiedenen Antriebsarten wurde der Ioniq übrigens als ein Auto gewertet. Die zweitmeisten Stimmen der Autojournalistinnen konnte der Mazda CX-5 auf sich vereinigen. Sandy Myhre, die neuseeländische Geschäftsführerin des Women's Car of the Year: ,Der Sieger des Supreme Award hat einen rigorosen Test von 25 Juroren aus 20 verschiedenen Ländern hinter sich. Es ist ein demokratischer Prozess und Autos, die Kategorien gewonnen haben, sowie der Gesamtsieger müssen wirklich herausstechen."