Um die Straßenzulassung zu bekommen, musste der Caparo-Racer unter anderem mit Beleuchtung, Rückspiegeln und Schutzblechen ausgestattet werden. Diese wurden sehr geschickt in das Rennwagen-Design integriert. Im Fahrzeugheck befand sich ein V8-Motor mit nur 2,4 Liter Hubraum. Dieses Aggregat sollte über 500 PS leisten und damit einen 100-km/h-Sprint in 2,5 Sekunden ermöglichen.