Die Firma Caparo verdient ihr Geld als Zulieferer. Spezialisiert sind die Briten unter anderem auf die Produktion leichter Materialien für die Auto-, Luftfahrt- und Weltraumindustrie. Beim Projekt T1 aus dem Jahr 2006 ging es unter anderem um die Demonstration des Machbaren in Sachen Leichtbau. Eigentlich ist der T1 nur wenig mehr als ein Formel-1-Bolide mit Straßenzulassung.