2002 setzte Ferrari die Reihe der ultimativen Sportwagen mit dem Enzo fort. Wie beim F50 gab es einen Zwölfzylinder, diesmal aber mit sechs Liter Hubraum und 660 PS. Genug für bis zu 355 km/h, die den Enzo zeitweise zum schnellsten straßenzugelassenen Ferrari machten.