In Tokio zeigte Toyota schon im Jahr 2013 die Studie des "JPN Taxi" (JPN steht für Japan). Vier Jahre folgt die kaum veränderte Serienversion. Auf uns Europäer wirkt die Optik des Wagens seltsam gewohnt, erinnert sie doch extrem an das berühmte London Taxi. Für einen entspannten Zustieg sorgt auf der Beifahrerseite, die in Japan links liegt, eine Schiebetür. Der Fuß muss nur über eine 32 Zentimeter hohe Schwelle gesetzt werden. Bemerkenswert sind auch die Abmessungen der Schiebetür: Sie ist 72 Zentimeter breit und 1,30 Meter hoch. Den Antrieb übernimmt ein Hybrid mit 1,5 Liter Hubraum und Flüssiggas-Betrieb. Pro Monat will Toyota rund 1.000 Einheiten des JPN Taxi verkaufen.