Die verbesserte Allradlenkung sorgt bei niedrigem Tempo (unter 60 km/h, im Bild oben) für mehr Wendigkeit – der Wendekreis soll sich durch die gegensinnig eingeschlagenen Hinterräder um etwa einen Meter verkleinern. Das erleichtert das Rangieren. Bei hohem Tempo (im Bild unten) sorgt ein gleichsinniges Einschlagen für höhere Stabilität, zum Beispiel bei Spurwechseln auf der Autobahn oder bei Ausweichmanövern.