Zeit für ein Fazit. Lohnt sich Erdgas? Im Großen und Ganzen müssen wir sagen: nur selten. Beim Vergleich mit Benzinversionen spart man zwar meist 2,50 bis drei Euro pro 100 Kilometer, doch die Mehrkosten des Erdgasautos sind so hoch, so dass es mindestens 50.000 Kilometer bis zur Amortisation dauert – eine ordentliche Laufleistung für Kleinstwagen wie den VW Up. Im Vergleich mit Dieselversionen spart man bei Erdgasautos weniger als einen Euro pro Kilometer. Da die CNG-Versionen trotzdem fast immer noch ein paar hundert Euro teurer sind als die Dieselautos, rentieren sie sich oft erst nach mehr als 100.000 Kilometer. Rühmliche Ausnahmen sind der Fiat Qubo und der Audi A3, die sich beide schon ab dem ersten Kilometer rechnen. Wer (besonders wegen der höheren NOx- und Feinstaubemissionen von Dieselautos) ein ökologisch reines Gewissen haben möchte, der muss sich um unsere Rechnungen freilich nicht unbedingt kümmern.