Robert Tönnies, Neffe von Schalke-04-Präsident Clemens Tönnies, fragt sich: Wie sorgt man für E-Auto-Begeisterung und weckt die Emotionen der Menschen? Antwort: Mit einem Oldtimer! Dessen Eckdaten: Keine Rarität als Grundlage für den Stromumbau, aber ein Cabrio mit Alltagstauglichkeit und hohem Bekanntheitsgrad. Und so fiel die Entscheidung auf das VW Käfer Cabriolet. Vor anderthalb Jahren begann die Elektrifizierung eines 1971er-Modells, Produktionskosten rund 119.000 Euro. Nun sollen bis zu 25 weitere Exemplare gebaut werden. Neu ist übrigens die Idee von Strom-Käfern nicht: Die Firma Zelectric ist mit dieser Marktlücke in Kalifornien erfolgreich.