Spökos (sportlich ambitionierte Ökos; soll es ja geben) aufgepasst: Mit seinem Facelift erhält der BMW i3 eine Spaßversion namens i3s. Zum Facelift gehören die schwarzen Dachbögen, eine breite Chromleiste am Heck sowie leicht geänderte Schürzen mit horizontalen Blinkern vorne. LED-Scheinwerfer und eine neue 33-kWh-Batterie sind serienmäßig. Der i3s bringt es auf 184 statt 170 PS, kriegt breitere Räder, mehr Spur und ein Sportfahrwerk. Marktstart ist im November 2017, der i3 kostet dann 37.550 Euro, 750 Euro mehr als bisher. Der i3s kostet mindestens 41.150 Euro.