Christian Borgward, Enkel des einstigen Borgward-Patriarchen und Aufsichtsratschef des "neuen Borgward", erklärt Redakteur Roland Hildebrandt, was es mit dem Isabella Concept auf sich hat. Exakt so wird die Studie zwar nicht kommen, aber viele Elemente übernimmt man für künftige Serienmodelle. Geplant sind noch ein SUV und eine Limousine. Ausdrücklich betont er, Borgward nicht als chinesisches Unternehmen abzustempeln. Zwar kämen von dort die Geldgeber, aber das sei bei Volvo genauso. Trotzdem würde niemand sagen, Volvo ist chinesisch. In der Tat befindet sich der Sitz der "Borgward Group" in Stuttgart.