Der VW T-Roc wird serienmäßig handgeschaltet, aber es gibt natürlich auch ein DSG, etwa für den 190 PS starken Topbenziner mit Allrad. Die Motorenpalette ist ansonsten mit der des Q2 praktisch identisch, nur dass hier der neue 1.5 TSI (mit Zylinderabschaltung) den 1.4 TSI (ebenfalls mit Zylinderabschaltung) ersetzt. Auf der Benzinerseite stehen: 1.0 TSI mit 115 PS, 1.5 TSI mit 150 PS und 2.0 TSI mit 190 PS, Diesel-Freunde bekommen den 1.6 TDI mit 115 PS oder den 2.0 TDI mit 150 respektive 190 PS. Die stärksten Versionen werden jeweils mit Allradantrieb verkoppelt, bei den mittleren ist er optional, während die Grundmotorisierungen stets Fronttriebler sind.