Aus dem Allgäu kommt eine Lösung, mit der man ganz legal ab 16 Jahren im ausgewachsenen Kleinwagen unterwegs sein kann. Bedingung ist die Führerscheinklasse A1. Die erlaubt, ab 16 Jahren ein Leichtkraftrad mit bis zu 125 Kubikzentimeter und maximal 15 PS fahren zu dürfen. Ebenfalls gestattet sind aber auch dreirädrige Kraftfahrzeuge mit mehr als 50 Kubikzentimeter und mehr als 45 km/h Spitze. Diese Regelung macht sich Wenzel Ellenrieder clever zunutze: Er baut normale Kleinwagen wie Seat Ibiza, Skoda Fabia oder VW Polo zum "Ellenator" um. Der darf dann mit der genannten Klasse A1 oder den Klassen 1b, 3 und B – sofern vor dem 19. Januar 2013 erworben – gefahren werden. Um zum Ellenator transformiert zu werden, bekommen zwei- bis vierjährige Gebrauchtwagen eine neu konstruierte Hinterachse verpasst. An ihr sind zwei 14-Zoll-Räder mit 165er-Reifen montiert. Da die Spurbreite, gemessen von Reifenmitte zu Reifenmitte, weniger als 465 Millimeter beträgt, wird der Ellenator offiziell als Dreirad eingestuft. Die beiden Räder gelten nämlich so als ein Rad. Umbaukosten? Rund 5.500 Euro ohne Originalfahrzeug.