Der 3,63 Meter lange Peugeot 20Cup debütierte auf der IAA 2005 in Frankfurt. Er basierte auf einem Monocoque aus Karbonfasern und wog nicht mehr als 500 Kilo. Die einrädrige Hinterachse diente lediglich der Führung. Interessant war der 20Cup aus zwei Gründen: Die Frontpartie sah man später beim 207 wieder, der 170-PS-Turbobenziner schaffte es beim Mini unter die Haube.