Auch die Limousine wird bereits getestet. Technisch ist zwischen den beiden Karosserieversionen nicht viel Unterschied. Unter der Haube ersetzt der 1.5 TSI mit Zylinderabschaltung (ACT) den 1.4 TSI, der im Skoda Superb ohne ACT arbeitete. Auch erhält der Superb optional das (unter anderem aus dem VW Golf bekannte) Active Info Display. Vorgestellt wird der Wagen wohl im Frühjahr 2018.