In Sachen Fahrspaß gilt der Ford Fiesta als Referenz unter den flotten Kleinwagen. Beim Nachfolger ändert sich vor allem der Motor: Statt des Vierzylinders kommt ein 1,5-Liter-Dreizylinder-Turbo. Das neue EcoBoost-Aggregat entwickelt 200 PS und 290 Newtonmeter. Von 0-100 km/h geht es in 6,7 Sekunden, Leistung und Beschleunigung sind also identisch zu den Werten im aktuellen Fiesta ST200. Und als ob das noch nicht reichen würde, verfügt der neue Motor auch noch über eine Zylinderabschaltung.