1987 brachte Porsche den Nachfolger des 928 S auf den Markt, den S4. Namensgebend war das nun fünf Liter große V8-Aggregat mit vier Ventilen pro Zylinder. Die Leistung stieg auf 320 PS an. Optisch konnte man den S4 an den neu gestalteten Leuchten an Front und Heck erkennen. Die Scheinwerfer blieben stets gleich: Sie lagen in der Motorhaube und stellten sich bei Bedarf auf.