Wir geben es zu, mit auf Platz 15 hätte eigentlich der M550d stehen müssen. Wie der Jaguar XJR detoniert er in 4,4 Sekunden auf 100 km/h. Und das mit einem Diesel (na gut, er hat VIER Turbolader). Das macht uns Angst. Ähnlich viel Angst bereitet uns sein Benziner-Bruder, der neue M550i. Er ist kein reinrassiges M-GmbH-Auto und geht trotzdem in glatten 4,0 Sekunden auf 100. Danken Sie dem serienmäßigen Allradantrieb. Und dem gewaltigen 4,4-Liter-Biturbo-V8 mit 462 PS. Wo soll das alles nur hinführen? Platz 13 (mit BMW M3 Competition und AMG C 63 S).