Nach Streitigkeiten mit der nach ihm benannten Autofirma gründete August Horch 1909 Audi. Anfang der 1930er-Jahre fusionierte Audi mit den Marken DKW, Wanderer und Horch zur Auto-Union, deren Markenzeichen die vier Ringe waren. Diese schmückten nach dem Krieg Fahrzeuge von DKW, die später auch als ,Auto-Union" mit den vier Ringen auf dem Grill verkauft wurden. Um die Abkehr vom DKW-Zweitakter deutlich zu machen, hieß das erste Viertakt-Modell anno 1965 Audi. Die vier Ringe blieben als Logo bestehen, auch als Audi 1969 mit NSU fusionierte.