Die wohl außergewöhnlichste Fahrzeug-Vision der vergangenen Jahre kommt vom britischen Industriedesigner Ross Lovegrove: das "Car on a Stick". Das blasenförmige "Auto am Stiel" hat vier Räder und Sitzplätze für vier Erwachsene. Gesteuert wird das Zukunftsmobil per Sprachbefehl und GPS-Navigation. Das Ungewöhnlichste am Car on a Stick ist die Möglichkeit, es nach dem Einparken über eine hydraulisch ausfahrbare Stange in ein paar Meter Höhe zu hieven (im Bild hinten). Laut Lovegrove sollen so zum einen Parkplatz-Probleme gelöst werden, zum anderen fungiert der Wagen über seine im Fahrzeugboden untergebrachten Scheinwerfer des Nachts als Straßenlaterne.