Dieser am 24. April 1961 gebaute Jaguar E-Type gehörte zu den sogenannten Cunningham Three. Die Wagen wurden an den amerikanischen Rennfahrer Briggs Cunningham geliefert. Cunninghams Spezialisten machten aus dem Fahrzeug dann ein Leichtgewicht: Der Motor bekam einen D-Type-Zylinderkopf und Motorhaube, Hardtop und Kofferraumhaube wurden aus Aluminium nachgebaut.

Zwischen 1962 und 1963 nahm der E-Type an vielen Rennen teil, unter anderem trat er im Februar 1962 in Daytona an. Außerdem wird vermutet, dass der Wagen 1962 beim Le-Mans-Testtag mit dabei war. Auch hier sollten interessierte Kunden den Hinweis ,Not for Sale" (Nicht zu verkaufen) ignorieren.