Wie Audi beim Q5 und Mercedes beim GLK setzt BMW beim X1 auf ein Facelift, bei dem man schon genau hinschauen muss, um die Änderungen zu erkennen. Vorn und hinten erhält der X1 neue Schürzen, innen frisch gestaltete Oberflächen sowie verfeinerte Bedienelemente. Ausgeweitet wird das Dieselangebot – sowohl nach oben als auch nach unten: Der neue Einstiegs-Selbstzünder ist der sDrive16d mit 116 PS, als Top-Diesel fungiert jetzt der xDrive25d mit 218 PS. Die Preise für den überarbeiteten X1 beginnen bei 27.800 Euro, das sind 200 Euro mehr als beim Vorgänger.