Mercedes schickt sein Mittelklasse-SUV namens GLK aufgefrischt ins Rennen. Die Karosserie bleibt so eckig wie zuvor. Auffälligste Änderung außen ist die neu gestaltete Frontpartie mit anders gezeichneten Scheinwerfern. Der große Zentralstern im Kühlergrill wird von zwei massiven Querstreben gehalten – die dritte Strebe fällt weg. Deutlich aufgewertet wurde das Interieur. Die Motorenpalette umfasst weiterhin nur einen Benziner (GLK 350 mit 306 PS) sowie sechs Dieselversionen mit 143 bis 265 PS. Die Preise beginnen bei 36.236 Euro für den GLK 200 CDI, das sind 774 Euro mehr als bisher.