Mit der Studie C-X17 bereitet die Sportwagenmarke Jaguar die Welt auf ein kommendes SUV vor. Mit 4,72 Meter ist das Auto deutlich kürzer als ein Porsche Cayenne, obwohl es fast so groß wirkt. Der C-X17 tritt aber eher gegen Konkurrenten wie Audi Q5 oder den künftigen Porsche Macan an. Der Jaguar ist das erste Modell, das auf einer neuen modularen Plattform basiert, die den Einbau von Vier- und Sechszylindermotoren sowie Heck- oder Allradantrieb ermöglicht. Auf dieser Plattform wird jedoch zuerst eine neue kleine Limousine realisiert, die ab Ende 2015 auf den Markt kommen wird. Über den Bau des SUV sei noch nicht endgültig entschieden, heißt es bei Jaguar.