Seit Januar 2012 sind in Frankreich die Benutzung und das Mitführen von Navigationsgeräten verboten, die Verkehrsüberwachungsmaßnahmen anzeigen. Hält man sich nicht daran, droht ein Bußgeld von bis zu 1.500 Euro. Außerdem wird das Gerät sichergestellt. Luxemburg schreibt Navi-Benutzern übrigens die Stelle an der Windschutzscheibe vor, an der das Gerät angebracht werden muss: unten links. Hängt der Zielführer woanders, dann droht ein Bußgeld.