Die zweite Generation des Colorado wurde bereits 2011 auf einer Automesse in Bangkok vorgestellt. Im Stammland USA jedoch verzögerte sich die Markteinführung bis heute. Allerdings unterscheidet sich die US-Variante optisch und durch andere Motoren. Zwei Aggregate werden angeboten, ein 2,5-Liter-Vierzylinder mit 199 PS und ein 3,6-Liter-V6 mit 305 PS. Als Besonderheit soll später ein Diesel hinzukommen, ein 2,8-Liter-Vierzylinder. Innen hat die Elektronik Einzug gehalten, unter anderem mit einem Acht-Zoll-Touchscreen in den höheren Ausstattungen. Auch gibt es nun sechs Airbags, einen Spurverlassenswarner und ein Kollisionswarnsystem.