Bereits im Januar 1913 gründen Robert Bamford und Lionel Martin eine gemeinsame Firma für den Vertrieb von Autos der Marke Singer. Aber das reicht den beiden nicht, sie wollen ihr eigenes (und besseres) Fahrzeug bauen. 1914 wird deshalb Aston Martin gegründet. Naheliegender wäre eigentlich "Bamford Martin" gewesen, aber Mister Martin gewann kurz zuvor einige Punkte beim Bergrennen von Aston Clinton. Das erste eigenständige Auto der Marke Aston Martin ist ein Zweisitzer, der im März 1915 zugelassen wird. Er bekommt den Spitznamen "Coal Scuttle", auf deutsch "Kohleeimer" oder "Kohlenkasten".