Die Geschichte des VW Derby begann vor genau 40 Jahren: 1974 stellte Audi den 50 vor, einen modernen Kleinwagen, der die Fahrer des NSU Prinz ansprechen sollte. Doch auch Konzernmutter VW erkannte das Potenzial des Audi 50 und machte ihn 1975 zum deutlich spartanischeren Polo. Anders als der oft vermutete Golf sollte er den Großteil der bisherigen Käfer-Kundschaft beglücken, die einfache Mobilität suchte. Anfang 1977 kam der Derby dazu, eine stets zweitürige Stufenhecklimousine.