Mit dem Ampera e stiehlt Opel allen die Elektro-Show. Klar, bei diesem praktischen Kompaktwagen handelt es sich ,nur" um einen umgelabelten Chevrolet Bolt, aber dieses Auto ist tatsächlich da. Man kann es in Kürze kaufen. Und: Opel-Chef Karl-Thomas Neumann kam mit einem Ampera e nach Paris und schaffte dabei 417 Kilometer mit einer Ladung – auf öffentlichen Straßen. Im EU-Fahrzyklus soll das Elektroauto sogar 500 Kilometer Reichweite haben. Der Elektromotor mit 204 PS soll den Neuling in 3,2 Sekunden auf Tempo 50 bringen. Der Marktstart erfolgt in der ersten Jahreshälfte 2017. Preise? Es gibt noch nichts offizielles. Zwischen 30.000 und 35.000 Euro dürften wohl hinkommen.