Der Ferrari F399 war in der Formel-1-Saison 1999 das Einsatzgerät von gleich drei Fahrern. Wie es dazu kam? Beim Großen Preis von England verunfallte Michael Schumacher und brach sich dabei ein Bein – das Ende seiner Saison. Für die verbleibenden Rennen vertrat ihn Mika Salo, sein Teamkollege war Eddie Irvine. Den Meistertitel in der Saison 1999 sicherte sich Mika Häkkinen auf McLaren-Mercedes. Der Konstrukteurstitel ging allerdings – zum ersten Mal seit 1983 – wieder an die Scuderia.