Zu erwarten ist also ein 5,5-Liter-Biturbo-V8 mit 571 PS. Dass man AMGs neuen 4,0-Liter-Biurbo-V8 in die alte G-Klasse verbaut, scheint dagegen eher unwahrscheinlich. Das weitere Setup wird schon anhand der Bilder klar: Sehr viel Bodenfreiheit, massiv geweitete Radläufe, drei Differenzialsperren und Portalachsen sind wohl gesetzt.