Ab Mitte der 1970er steigt das Interesse an veredelten Mercedes-Fahrzeugen rapide. AMG spezialisiert sich auf Leistungssteigerungen und Fahrwerkstuning für verschiedenste Mercedes-Modelle. Ein Meilenstein gelingt 1986 mit dem 300 E 5.6 AMG. Sein Vierventil-V8 leistet 360 PS und 510 Newtonmeter und katapultiert die Familienkutsche auf 300 km/h Spitzengeschwindigkeit. Es ist sozusagen der Startschuss für die heute so populäre Performance-Limousine, die Sportwagen-Fahrleistungen mit perfekter Alltagstauglichkeit verbindet. Amerikanische Fans taufen den mordsmäßigen Viertürer voller Ehrfurcht ,The Hammer".