2017 macht die Rallycross-WM an zwölf Stationen halt. Die Läufe in Hockenheim (Mai), Mettet (Belgien / Mai) und Buxtehude (September) bieten sich für deutsche Fans besonders an. An manchen Wochenenden sind neben der Topklasse der Supercars auch die Teilnehmer von Nachwuchs- oder Amateur-Klassen am Start – Langeweile kommt da bei den Fans nicht auf. Darüber hinaus ist das Fahrerlager offen gestaltet und Piloten wie Ken Block oder Matthias Ekström sind auch mal für ein Selfie oder ein Autogramm zu haben. Ebenfalls cool: Die Rennen werden kostenlos live auf Youtube übertragen.