Die dritte Generation des Rover 200 wurde von 1995 bis 1999 gebaut. Wir blicken jetzt auf das schändlichste Jahr der Produktion: 1997. In diesem Jahr wurde auf der IAA in Frankfurt nämlich der Rover 200 BRM vorgestellt. BRM steht für ,British Racing Motors" und mit den Stilelementen (Dunlop-Reifen, orangefarbener Lufteinlass, rote Sitze) sollte der Wagen an die Formel-1-Autos der 1960er erinnern. Mit einem 145 PS starken Benzinmotor unter der Haube gar nicht mal so einfach. Umgerechnet 21.000 Euro sollte der Wagen kosten. Nachdem sich keine Käufer fanden, wurde auf 16.000 Euro reduziert.