Werfen Sie die drei Begriffe "Mercedes", "Tuning" und "Breitbau" in einen Topf und rühren kräftig um, kommt mit Sicherheit ein Mansory dabei heraus. Woher wir das wissen? Nun, die Luxus-Tuningschmiede hat sich wieder ein Fahrzeug mit Stern vorgenommen und in ein ziemlich breites und ziemlich wildes Monster verwandelt. Vorhang auf für die G-Klasse aus dem Hause Mansory. Alle Anbauteile sind aus Carbon gefertigt und verbreitern den Geländewagen um vier Zentimeter. Dank einer neuen Abgasanlage, die G-typisch in seitlichen Endrohren mündet, und einer Software-Optimierung stemmt der G 63 mit Mansory-Kur statt 544 nun 840 PS. Das Drehmoment wird elektronisch bei 1.150 Newtonmeter gekappt.