Als einziger Pick-up auf dem deutschen Markt wird der Amarok von einem V6-Diesel angetrieben. Dieser stammt von Audi und wurde erstmals 2014 im A6 und A7 eingesetzt. Die beim Amarok verwendete, neue Version ist besonders robust ausgelegt. Den neuen 3.0 TDI gibt es in drei Versionen: 163 PS und 450 Newtonmeter, 204 PS und 500 Newtonmeter sowie 224 PS und 550 Newtonmeter. Wie bisher werden drei Antriebe angeboten: Heckantrieb, zuschaltbarer Allradantrieb mit Klauenkupplung und permanenter Allradantrieb mit Torsendifferenzial. Die Basisversion Trendline mit Heckantrieb, Doppelkabine und 163 PS kostet 30.607 Euro. Bislang geht aber nichts unter 40.995 Euro. So viel kostet der Amarok als ,Comfortline" mit 204 PS.