Den Antrieb übernimmt ein 2,3-Liter-Vierzylinder-Biturbo-Diesel aus dem Lieferwagen Renault Master, den es in zwei Leistungsstufen mit 160 und 190 PS geben wird. Als Getriebe stehen eine Sechsgang-Schaltung sowie eine Siebengang-Automatik zur Wahl. Serienmäßig kommt der Alaskan als Hecktriebler, ein zuschaltbarer Allradantrieb ist aber gegen Aufpreis zu haben. In der zweiten Jahreshälfte 2017 soll der Pick-up von Renault auf den Markt kommen.