Auf der Suche nach neuen Deals bin ich bei mobile.de fündig geworden. Dort könnt ihr das Kompakt-SUV Hyundai Bayon Trend 1.0 T-Gdi 48V Hybrid DCT mit umfangreicher Ausstattung für 224 Euro im Monat brutto leasen. Das Fahrzeug ist sofort verfügbar. Zu den Ausstattungshighlights gehört das volldigitales Kombiinstrument, ein Navigationssystem, das BOSE Soundsystem, Voll-LED Scheinwerfer und eine Einparkhilfe mit Rückfahrkamera.

In den Gesamtkosten von 11.950 Euro brutto sind die Kosten für die Fahrzeugüberführung und die Zulassung in Höhe von 1.198 Euro bereits berücksichtigt.

Sparsamen Kompakt-SUV mit 48-Volt Mild-Hybrid-System


Der Motor ist ein Dreizylinder-Reihenmotor mit 1,0-Liter Hubraum
mit Direkteinspritzung und einem Turbolader und leistet 100 PS mit 172 Nm Drehmoment. Geschaltet wird mithilfe des 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe mit Antrieb über die Vorderräder. Der Hyundai Bayon kann 180 km/h schnell fahren. In 10,7 Sekunden überwindet er die 100 km/h aus dem Stand.

Das Leasingangebot wurde mit einer Laufzeit von 48 Monaten und einer Gesamtfahrleistung von 40.000 Kilometer berechnet.

Das Angebot inklusive Link zum Deal im Überblick: 

 

Die Vorteile von Leasing sind eine feste monatliche Leasingrate inklusive Zinsen und Gebühren über einen Zeitraum von beispielsweise 12 Monaten oder drei Jahren. Außerdem ist das Auto ein nach eigenen Vorstellungen und Budget ausgestatteter, brandaktueller Neuwagen. Es gibt aber auch Jahreswagen-Leasing und Gebrauchtwagen-Leasing.

Welche Kosten entstehen beim Leasing? In der Regel ist ein Privatleasing-Angebot günstiger als ein Autokredit oder Automiete. Normalerweise wird ein anfängliche Sonderzahlung fällig, es gibt auch Leasing-Angebote ohne diese Anzahlung. Motor1.com-Redakteur Daniel Hohmeyer hat sich bereits mit einem Beispiel für besonders günstiges Leasing auseinandergesetzt: dem "Mercedes VIP-Leasing".

Auf was muss man beim Leasing achten? Nach Ablauf des Leasing-Vertrags gibt man das Auto dem Händler zurück und kann sich ein brandneuen Wagen sichern. Beachten muss man, dass man die vertraglich vereinbarte Laufleistung nicht überschreitet, da man sonst für Mehrkilometer nachzahlen muss. Als Zusatzleistungen bieten manche Anbieter sogar an, die Steuern und Versicherung zu übernehmen ("All-Inklusive-Leasing"). Auch die Übernahme von Kosten für Inspektion und Reparaturen ist in manchen Pakten enthalten.