Messerscharfer Sportwagen mit Fünfzylinder-Motor bei MeinAuto gefunden! Der Anbieter verleast den Audi RS 3 2.5 TFSI S tronic quattro Sportback an Privatkunden für monatlich 554 Euro brutto. Dabei handelt es um ein bereits konfiguriertes Fahrzeug mit einem Lieferzeug von 44 Wochen. Ihr könnt das Fahrzeug auch individuell konfigurieren, wodurch die jedoch die Lieferzeit verlängert.

Den Audi RS 3 bekommt ihr in Mythosschwarz Metallic mit Innenausstattung in schwarzen Mikrofaser Dinamica/Kunstleder. Der Sportback besitzt eine umfangreiche Ausstattung bestehend aus dem Audi virtual Cockpit mit 10,25-Zoll-Display, dem Audi connect Navigation & Infotainment mit 10,1″-Touchscreen, schicken Sportsitzen mit integrierter Sitzheizung, leistungsstarken Matrix LED-Scheinwerfer, LED-Heckleuchten sowie ein nützliche Einparkhilfe mit Rückfahrkamera. Mehr Details zur Sonder- und Serienausstattung bekommt ihr beim Anbieter.

Legendärer Fünfzylinder-Motor


Audi-Fans kommen bei dem Motor ins Schwärmen. Es ist die Rede vom Fünfzylinder-Turbomotor mit 2,5-Liter Hubraum, Direkteinspritzung und einem 7-Gang-S tronic Automatikgetriebe. Der quattro-Allradantrieb sorgt dafür, dass die Antriebskraft des 400-PS-Motor gezielt auf die Straße übertragen wird. Es vergehen gerade mal 4,6 Sekunden, bis der RS 3 die 100 km/h aus dem Stand erreicht. Dabei kann er bis zu 250 km/h schnell fahren.

Das sportliche Vergnügen mit dem Audi RS 3 beläuft sich auf Gesamtkosten in Höhe von 27.337 Euro brutto inklusive Überführungskosten.

Das Leasing geht über einen Zeitraum von 48 Monaten mit einer jährlichen Fahrleistung von 10.000 Kilometer.

Privatkunden würden beim Marktführer für den Audi RS 3 2.5 TFSI S tronic quattro Sportback 652,95 Euro im Monat brutto zahlen.

Das Angebot inklusive Link zum Deal im Überblick: 

 

Die Vorteile von Leasing sind eine feste monatliche Leasingrate inklusive Zinsen und Gebühren über einen Zeitraum von beispielsweise 12 Monaten oder drei Jahren. Außerdem ist das Auto ein nach eigenen Vorstellungen und Budget ausgestatteter, brandaktueller Neuwagen. Es gibt aber auch Jahreswagen-Leasing und Gebrauchtwagen-Leasing.

Welche Kosten entstehen beim Leasing? In der Regel ist ein Privatleasing-Angebot günstiger als ein Autokredit oder Automiete. Normalerweise wird ein anfängliche Sonderzahlung fällig, es gibt auch Leasing-Angebote ohne diese Anzahlung. Motor1.com-Redakteur Daniel Hohmeyer hat sich bereits mit einem Beispiel für besonders günstiges Leasing auseinandergesetzt: dem "Mercedes VIP-Leasing".

Auf was muss man beim Leasing achten? Nach Ablauf des Leasing-Vertrags gibt man das Auto dem Händler zurück und kann sich ein brandneuen Wagen sichern. Beachten muss man, dass man die vertraglich vereinbarte Laufleistung nicht überschreitet, da man sonst für Mehrkilometer nachzahlen muss. Als Zusatzleistungen bieten manche Anbieter sogar an, die Steuern und Versicherung zu übernehmen ("All-Inklusive-Leasing"). Auch die Übernahme von Kosten für Inspektion und Reparaturen ist in manchen Pakten enthalten.