Bei all den elektrischen Neuheiten, die Mercedes am heutigen Sonntag in einer "Pre-Night" kurz vor der IAA Mobility vorstellt, muss man echt aufpassen, dass man nicht komplett den Überblick verliert. Das vermutlich wichtigste Modell unter den vier Messe-Debütanten dürfte der neue EQE sein. Er das zweite Modell auf Basis der Plattform EVA nach dem EQS.

Aber nicht nur die technische Basis haben die beiden Limousinen gemeinsam, auch die Optik ist sehr ähnlich. Beide folgen dem One-Bow-Designmantra, das den bogenförmigen Schwung der Dachlinie bezeichnet, und haben den Black-Panel-Grill (optional mit Sternchenmuster).

Bildergalerie: Fotos Mercedes EQE 350, IAA 2021

Anders als der EQS hat der EQE jedoch keine große Heckklappe, sondern ein feststehendes Rückfenster und einen kleine Kofferraumdeckel. Möglicherweise möchte Mercedes damit eher konservativ eingestellte Stufenheck-Freunde ansprechen.

iaa-mobility-2021

Alle Nachrichten über die IAA MOBILITY 2021

Mit 4,99 Metern Länge ist der EQE zudem 20 Zentimeter kürzer als der EQS. Der Radstand ist neun Zentimeter kürzer. Von den Außenmaßen und seiner Form her ist der EQE in etwa mit dem Mercedes CLS vergleichbar. 

Mercedes EQE 350
EQS oder EQE? Zumindest auf den ersten Blick schwer zu entscheiden.

Wie das Exterieur, so orientieren sich auch Cockpit und Ausstattung eng am EQS. Auch hier ist das Highlight der gewaltige Hyperscreen mit seinen drei integrierten Displays. Er ist beim EQE allerdings ein Extra und nicht serienmäßig.

Gleiches gilt für sich automatisch öffnende Komforttüren (vorn) und die Hinterachslenkung (wie beim EQS zwei Versionen mit 4,5 bzw. 10 Grad Einschlagswinkel). Das Fahrwerk ist technisch eng verwandt mit dem der neuen S-Klasse. Optional gibt es eine Luftfederung mit adaptiven Dämpfern.

Deutlich detailliertere Informationen zu Antrieben, Batterien, Reichweite und Ausstattung des Mercedes EQE erhalten Sie wie gewohnt bei unserem rein elektrischen Schwesterportal InsideEVs

Produziert wird der EQE im Werk Bremen, wo auch die C-Klasse und der EQC gefertigt werden. Für den chinesischen Markt wird der EQE beim Joint Venture BBAC in Peking gebaut. Die weltweite Markteinführung beginnt Mitte 2022.

Technische Daten des EQE 350

  • Antrieb: 1 E-Motor hinten (PSM mit 2 Wicklungen à 3 Phasen)
  • Leistung / Drehmoment: 215 kW / 530 Nm
  • Akku: 90 kWh netto
  • Stromverbrauch: 15,7-19,3 kWh/100 km
  • Reichweite: 660 km WLTP
  • Aufladen: bis 22 kW AC, bis 170 kW DC
  • Aufladezeit: 8h15 mit 11 kW AC / 31 min mit 110 kW DC (10-80%) 
  • Maße: 4.993 mm Länge / 1.961 mm Breite / 1.511 mm Höhe / 3.122 mm Radstand
  • Marktstart: Mitte 2022

Bildergalerie: 2023 Mercedes-Benz EQE 350