Die Toyota Land Cruiser 70th Anniversary Edition feiert sieben Jahrzehnte des kultigen Offroaders. Und natürlich basiert sie auf dem 70er-Modell des Geländewagens, das in einigen Märkten dieser Welt immer noch erhältlich ist. Wie passend.

Nur 600 Exemplare werden ab September 2021 nach Australien geliefert. Dort befindet sich einer der wichtigsten Absatzmärkte für den Land Cruiser. Es wird 320 Pick-ups mit Doppelkabine zum Preis von 82.600 AUD (umgerechnet 51.579 Euro) geben.

Toyota will außerdem 200 Single-Cab-Trucks für 80.050 AUD (49.987 Euro) anbieten und die 80 Fahrzeuge ohne offene Ladefläche werden für 78.500 AUD (49.019 Euro) zu haben sein. Die Kund:innen können dabei zwischen den Farben "French Vanilla", "Merlot Red" und "Sandy Taupe" wählen.

Die 70th Anniversary Edition beginnt mit der Top-Ausstattung GXL der Land Cruiser 70er-Serie. Sie hat einen schwarzen Kühlergrill mit großen Toyota-Buchstaben. Die untere Blende, die Scheinwerfereinfassungen und die Kotflügelverbreiterungen sind ebenfalls schwarz ausgeführt. Die Nebelscheinwerfer und das Tagfahrlicht arbeiten mit LED-Technik. Die Modelle fahren auf dunkel gefärbten 16-Zoll-Rädern.

Toyota Land Cruiser 70th Anniversary Edition

Innen sind die Sitze der 70th Anniversary Edition schwarz gepolstert. Das Lenkrad und der Schaltknüppel sind mit passendem Leder bezogen. Eine Holzimitation ziert das Armaturenbrett und die Oberseite des Lenkrads. Silberne Akzente finden sich um die Lüftungsdüsen. 

Auf der Mittelkonsole befindet sich eine Plakette mit dem Land Cruiser-Logo im Retro-Look. Außerdem gibt es zwei USB-Anschlüsse und zwei Getränkehalter. Insgesamt sieht die Kabine sehr nach späten 90er- oder frühen 00er-Jahren aus.

Alle Land Cruiser der 70th Anniversary Edition sind mit einem 4,5-Liter-Turbodiesel-V8 ausgestattet, der 205 PS und 430 Newtonmeter leistet. Das einzige Getriebe ist ein Fünfgang-Schaltgetriebe, hinzu kommen Differenzialsperren vorne und hinten. Damit sollte sich so ziemlich jede Outback-Strecke in Australien bezwingen lassen.

Toyota führte das Modell 1951 ein und taufte es ursprünglich "BJ". Im Jahr 1954 benannte das Unternehmen dieses Fahrzeug dann in "Land Cruiser" um. Seitdem ist der Geländewagen eine Ikone für seine Robustheit und Geländetauglichkeit.