Ein AMG G 63 6x6 für Sparfüchse?

Nicht mal drei Jahre hat die Mercedes X-Klasse auf dem Markt überlebt, nach ihrem Start im November 2017 war im Mai 2020 schon wieder Schluss mit der Produktion. An der anhaltenden Beliebtheit des Benz-Trucks bei der tunenden Zunft ändert das aber nichts. Das neueste Beispiel, dass sich aus dem X durchaus etwas ziemlich Wildes machen lässt, sehen Sie hier. 

Ja, das ist tatsächlich eine X-Klasse mit sechs Rädern. In Auftrag gegeben hat sie der Händler Classic Youngtimers aus den Niederlanden. Und nur falls Sie jetzt spontan auf die Idee gekommen sind, Ihren Bankberater zu kontaktieren - sorry, das gute Stück ist bereits verkauft. 

Der polnische Tuner Carlex kam bereits 2018 mit der Idee einer dreiachsigen X-Klasse um die Ecke. Deren Name findet man auch auf dem Heckbügel dieses Umbaus wieder. Ob Carlex dieses gesamte Projekt zu verantworten hat, ist allerdings unklar.

Um die zusätzliche Achse unterzubringen, nutzt der Erbauer der 6x6-X-Klasse auf jeden Fall einen speziell angefertigte Hilfsrahmen. Dazu gibt es eine Höherlegung um 10 Zentimeter. Die neu gewonnene Höhe erlaubt auch die Installation neuer Räder mit riesigen Offroad-Reifen.  

Das X-Klasse-Einzelstück wurde 2020 aufgebaut. Zum braunen Lack gesellen sich Chrom-Stoßstangen, massive mattschwarze Kotflügelverbreiterungen und ein Grill im AMG-Style. Der angesprochene Carlex-Bügel verläuft über die Seiten der Ladefläche bis über das Dach. Die Ladefläche selbst ist mit Riffelblech ausgekleidet. Die Heckklappe ziert ein "6 Wheeler"-Schriftzug.

Das Interieur scheint größtenteils serienmäßig zu sein. Immerhin befindet sich ein Six-Wheeler-Emblem auf der Beifahrerseite des Armaturenbretts. Sicher nicht die schlechteste Idee: Die Rückfahrkamera funktioniert nach wie vor, trotz der verlängerten Ladefläche. 

Antriebsseitig bleibt der 6x6-Umbau unverändert. X350d bedeutet auch hier: 3,0-Liter-V6-Turbodiesel mit 258 PS und 550 Nm Drehmoment. Das macht diese X-Klasse nicht gerade zum AMG G 63 6x6 Klon, aber hey, im dreiachsigen Alltag ist der Diesel sicher vernünftiger als ein aufgeladener V8 mit drölftrillionen PS.

Bildergalerie: Mercedes-Benz X-Klasse mit drei Achsen