Das Cockpit orientiert sich an der neuen S-Klasse

Mercedes biegt bei der Erprobung seines wichtigsten neuen Autos langsam auf die Zielgerade ein: 2021 erscheint die neue C-Klasse, intern W 206 genannt. Neben der Limousine ist auch das T-Modell immer häufiger als Erlkönig unterwegs. Einer der Kombis wurde erst vor kurzem erwischt, weshalb diese neuen Bilder eigentlich nicht sehr spannend wären.

Eigentlich, denn unserem Fotografen ist es erstmals gelungen, einen Blick ins Innere zu werfen. Und dort sehen wir das so gut wie fertige Cockpit der nächsten C-Klasse. Es orientiert sich mit großen Touchscreens eindeutig an der neuen Mercedes S-Klasse, die in Kürze vorgestellt wird.

Dankenswerterweise hat Mercedes bereits einiges zum Arbeitsplatz in der S-Klasse verraten, weshalb wir dadurch einiges für die C-Klasse ableiten können. So wird es bis zu fünf Monitore in der S-Klasse geben, darunter drei Displays für den Fond, ein Instrumentendisplay und ein neues Infotainment-Display im Hochformat (wie bei Tesla).  

Das neue vertikale Infotainmentdisplay lehnt sich an das Armaturenbrett an; der obere Teil steht frei. Darüber fallen bei der S-Klasse die vier flachen Luft-Düsen ins Auge, die die Breite des Innenraums betonen. Links und rechts schließen senkrechte Luftdüsen die Instrumententafel seitlich ab.

Mercedes S-Klasse (2021) - Luxury & Well-Being
Das Cockpit der neuen Mercedes S-Klasse

Die neue C-Klasse folgt hier ihrem großen Bruder, weist aber mittig nur drei rundliche Lüftungsdüsen auf. Zudem scheint der Touchscreen eine Spur kleiner zu sein als in der S-Klasse.  Das neue Multifunktionslenkrad kennt man bereits in ähnlicher Form aus der jüngst gelifteten E-Klasse.

Wann werden wir den W 206 offiziell zu Gesicht bekommen? Rechnen Sie mit Frühjahr 2021, der Kombi könnte dann im Sommer folgen.

Bildergalerie: Mercedes C-Klasse T-Modell (2021) Erlkönig (mit Innenraum)