Marktstart in der zweiten Jahreshälfte 2021

Wann kommt die neue Chevrolet Corvette, intern C8 genannt, offiziell nach Europa? Diese Frage stellen sich die Fans schon lange. Jetzt gibt es endlich offizielle Infos zum Marktstart und den Preisen. Fest steht: Man wird sich noch gedulden müssen.

Ganz so preiswert wie die US-Corvette wird die Euro-Version aber nicht sein. Im Gegensatz zu den US-Modellen werden nämlich alle neuen Corvette Stingray Modelle in Europa serienmäßig mit dem Z51-Performance-Paket angeboten.

Zu diesem Paket gehören unter anderem eine Radaufhängung mit manuell verstellbaren Gewindefedersitzen, eine Brembo-Bremsanlage mit größeren Bremsscheiben und vorderen Lufteinlässen zur Bremskühlung, ein elektronisches Sperrdifferential, eine kürzere Achsübersetzung, eine Performance Auspuff-Anlage, ein Aero-Paket für reduzierten Auftrieb und eine verbesserte Fahrstabilität sowie Michelin-Pilot-Sport-4S-Reifen.

Zur Ausrüstung jeder europäischen Corvette gehört zudem das 2LT-Ausstattungslevel, das zusätzlich zu der in den USA erhältlichen Basisversion unter anderem folgende Features bietet: Performance Data Recorder, Head-Up-Display, Navigationssystem, Bose-Sound-System mit 14 Lautsprechern, eine Rückspiegelkamera sowie beheiz- und belüftbare Sitze.

Noch umfangreicher ausgestattet präsentieren sich die Varianten der Corvette Launch Edition, die in Europa zum Verkaufsstart exklusiv in der höchsten Ausstattungsstufe 3LT angeboten werden. Äußerliches Erkennungszeichen dieser Modelle sind zahlreiche Design-Elemente, die das dynamische Design der neuen Corvette-Generation noch deutlicher zum Ausdruck bringen. Auch das Fahrwerk mit Magnetic Ride Control 4.0 gehört zur aufpreisfreien Standard-Ausstattung dieser Launch Edition.

Chevrolet Corvette Stingray 2020

Herzstück der neuen Corvette ist die nächste Generation von Chevys
6,2-Liter-Small-Block-V8-LT2-Motor, des einzigen V8-Saugers in diesem Segment. Mit der Performance-Auspuffanlage des Z51-Pakets kombiniert, leistet das an ein neues Achtgang-Doppelkupplungsgetriebe gekoppelte Aggregat nach SAE-Norm 495 PS (369 kW) und ein maximales Drehmoment von 637 Newtonmeter.

Die Verkaufspreise für die großzügig ausgestatteten Launch Editions starten in Deutschland bei 99.000 Euro für das Coupé und bei 106.000 Euro für das Cabriolet. Zum Preis der regulären Corvette äußert sich Chevrolet noch nicht. Die neue Corvette Stingray wird in der zweiten Jahreshälfte 2021 bei den europäischen Händlern eintreffen.

Bildergalerie: Chevrolet Corvette Stingray 2020 im ersten Fahrbericht