Farbenfrohes Sondermodell Aygo x-JBL mit Premium-Soundsystem und mehr

Kleinstwagen gibt es nur noch wenige, und von diesen sind einige nur noch mit Elektroantrieb zu haben, so der Smart Fortwo der Skoda Citigo und der Seat Mii. A-Segment-Autos mit Verbrennungsmotor haben also einen Platz in der Liste mit bedrohten Spezies verdient.

Zum kleinen Häuflein der Aufrechten gehört der Toyota Aygo (mit seinen praktisch baugleichen Schwestermodellen Citroen C1 und Peugeot 108). Nun wurde die Produktpalette überarbeitet. Highlight ist das ab sofort bestellbare neue Sondermodell Aygo x-JBL.

Der Aygo x-JBL besitzt ein eigens für den Kleinstwagen konzipiertes Premium-Soundsystem von JBL mit 600 Watt und insgesamt fünf Lautsprechern. Zwei Hochtönern sind im Armaturenbrett eingebaut, zwei Breitband-Lautsprecher in den vorderen Türen und ein Subwoofer in der Reserveradmulde des Kofferraums.

Toyota Aygo (2020)
Toyota Aygo (2020)

Das Sicherheitssystem Toyota Safety Sense sowie eine Klimaautomatik gehören ebenfalls zur Serienausstattung. Das Sondermodell wird stets in Grau Metallic mit orangefarbigem Dach lackiert. Diese Farbakzente finden sich im Innenraum wieder.

Bei allen Aygo-Modellen ab Juni 2020 bietet das Audiosystem Digitalradio (DAB+). Alle neuen Fahrzeuge erfüllen außerdem die Abgasnorm Euro 6d-ISC-FCM, die ab Januar 2021 verpflichtend ist. Nach wie vor sorgt der bekannte Dreizylinder-Motor mit 1,0 Liter Hubraum und 72 PS für den Vortrieb.

Zusätzlich können Kunden die Vorteile von MyT Connected Services ohne Zusatzkosten nutzen. Dazu gehört eine Smartphone-App, die für Apple- und Android-Geräte kostenlos erhältlich ist. Sie bietet nach der Registrierung von Fahrer und Fahrzeug einen Parkpositionsfinder (zum Auffinden des geparkten Aygo) und eine Fußgängernavigation.

Die App verschafft auch Einsicht in Fahrdaten wie Geschwindigkeit, Beschleunigung oder Laufleistung und erinnert, wenn Inspektionen oder auch Batteriewechsel anstehen. Außerdem kann über die App auch ACN (Automatic Crash Notification, also automatische Crash-Benachrichtigung) genutzt werden. Ein Erschütterungssensor im Fahrzeug ermöglicht es, dass man benachrichtigt wird, wenn der geparkte Aygo durch ein anderes Auto beschädigt wird.

Toyota Aygo (2020)
Blaue Details im Cockpit des x-clusiv

Für den ab sofort bestellbaren Aygo x-clusiv sind außerdem neue Farbkombinationen erhältlich. Zu Kyotoblau mit schwarzem Dach kommen Karminarot mit schwarzem Dach und Midnightschwarz mit rotem Dach. Eine weitere Option für den x-clusiv ist "Red-Pack Canvas". Dann fährt der Aygo mit schwarzer Karosserie und elektrischem Faltdach in Rot vor.

Die Erweiterungen für den x-sky runden das Frühjahrs-Update ab. In dieser Ausstattungsvariante verfügt das Modell künftig serienmäßig über eine Klimaautomatik und ein Antikollisionssystem.

Die Sondereditionen des Aygo (x-JBL, x-clusiv und x-sky) starten alle zu Preisen ab 15.390 Euro. Darüber hinaus ist der Aygo in der Basisversion ab 10.390 Euro sowie in den Varianten x-play (ab 12.520 Euro) und Team Deutschland (ab 13.490 Euro) verfügbar.

Bildergalerie: Toyota Aygo (2020)