Jetzt ist es nur noch eine Frage der Zeit, wann die offizielle Enthüllung stattfinden wird.

Es gibt neue Erlkönigfotos, die den überarbeiteten VW Tiguan zeigen, aber dort ist nicht wirklich viel Geheimes mehr zu sehen. Die aktualisierte Frontpartie zeigt sich in beinahe ihrer gesamten Pracht inklusive des neuen Stoßfängers und des neuen VW-Logos. Das Heck erscheint ebenfalls so gut wie ungetarnt, es zeigt nur einige kleine stilistische Änderungen am unteren Teil der Stoßstange.

Was nicht ganz enthüllt wird, sind die neuen Leuchten des Tiguan. Sie sind größtenteils sichtbar - die Front erhält frische LED-Matrix-Scheinwerfer mit Tagfahrleuchten, die stark vom neuen VW Golf beeinflusst sind. Die tatsächliche Form ist noch immer leicht mit etwas Klebeband verdeckt, aber es ist nicht schwer, die darunter liegende zu erkennen.

Dasselbe gilt für das Heck, das mit aktualisierten LED-Rückleuchten ausgestattet ist, die ebenfalls mit Beklebung im Stil des bisherigen Tiguan kaschiert werden sollen. Das mag zufällige Beobachter verwirren, aber mit der Kamera können wir schwarze Streifen auf den Linsen erkennen, die das Lichtmuster verdecken sollen.

Das Update wird dazu dienen, den Tiguan im überaus umkämpften Kompakt-SUV-Segment weiterhin an der Spitze zu halten. Daher erwarten wir auch einige kleinere Änderungen für den Innenraum. Unsere Fotografenteams haben es noch nicht geschafft, einen genauen Blick ins Innere zu werfen, aber wir erwarten nichts Weltbewegendes. Auch hier dürfte der VW Golf 8 Pate stehen. Aktualisierte Technik für das Infotainment-System des Tiguan ist neben zusätzlichen Assistenzsystemen praktisch eine Gewissheit.

Neue Ausstattungsoptionen sind möglich, und es besteht die Möglichkeit, dass wir einen größeren Infotainment-Bildschirm sehen könnten. Bei den Optionen für den Antriebsstrang ist der 1,5-Liter-Benziner mit Mildhybrid-Technik aus dem Golf mit von der Partie. Auch wird es den Tiguan wohl erstmals auch als GTE und R geben.

Da das Coronavirus derzeit praktisch jeden Aspekt des Lebens auf der ganzen Welt verändert, ist es schwer zu sagen, wann eine offizielle Enthüllung stattfinden könnte. Unter normalen Umständen würden wir sagen, dass der überarbeitete Tiguan irgendwann im Sommer debütieren sollte. Eine sicherere Schätzung zu diesem Zeitpunkt ist jedoch einfach irgendwann vor Ende des Jahres 2020.

Bildergalerie: Volkswagen Tiguan Facelift auf neuen Erlkönigfotos

Bild von: Automedia