Nutzfahrzeuge können neben Wasserstoff auch Strom tanken

Mehr Reichweite durch Brennstoffzellentechnik: Renault überrascht mit Wasserstoff-Varianten des Kangoo und Master. Ähnlich wie der Mercedes GLC F-Cell können Kangoo Z.E. Hydrogen und Master Z.E. Hydrogen aber nicht nur Wasserstoff tanken, sondern auch Strom. Es handelt sich also um Plug-in-Hybride oder genauer gesagt um Range-Extender-Fahrzeuge, bei denen die Brennstoffzellen als Reichweitenverlängerer dienen. Die Reichweite des Master Z.E. Hydrogen steigt von 120 Kilometern im WLTP-Zyklus auf 350 Kilometer. Der Kangoo Z.E. Hydrogen kommt 370 Kilometer statt wie bisher 230 Kilometer weit.

Die Brennstoffzellen von Kangoo Z.E. Hydrogen und Master Z.E. Hydrogen treten automatisch in Aktion, um die Akkus wieder aufzuladen oder das Ladeniveau zu halten, sobald der Ladezustand der Batterien auf 80 Prozent gesunken ist. Auch bei kalter Witterung verringert sich die Reichweite nur unwesentlich, da die Außentemperatur keinen Einfluss auf die Effizienz der Brennstoffzelle hat. Die Abwärme der Brennstoffzelle dient dazu, die Batterietemperatur auf optimalem Niveau zu halten und die Kabine zu heizen. Das enge Zusammenspiel von Lithium-Ionen-Batterie und Brennstoffzelle soll die beiden Nutzfahrzeuge zu alltagstauglichen Partnern für die Arbeit machen, so Renault.

Im Stack reagiert im Prinzip der mitgeführte Wasserstoff mit Sauerstoff aus der Luft. Der Kangoo Z.E. Hydrogen führt dafür einen Wasserstofftank mit, beim Master Z.E. Hydrogen sind es zwei. Angaben zur Kapazität der Tanks macht Renault nicht. Doch wird der Energieträger beim Master mit 700 bar gespeichert, beim Kangoo kann man zwischen einem 350- und einem 700-bar-Tank wählen. Das Betanken der Druckbehälter nimmt lediglich zehn Minuten in Anspruch. In fünf Minuten lässt sich so genug Wasserstoff für 150 Kilometer Reichweite aufnehmen.

Die Brennstoffzelle liefert mit dem mitgeführten Wasserstoff beim Kangoo 30 kWh Energie, die zu den 33 kWh der Batterie hinzukommen. Beim Master stellt der Stack bis zu 56 kWh an Extra-Energie zur ebenfalls 33 kWh betragenden Akkukapazität bereit.

Bildergalerie: Renault Kangoo und Master Z.E. Hydrogen