Die Luftöffnungen in der Haube zitieren den 1994er TRD3000GT

Neue Teaserbilder und ein Video geben einen ersten Vorgeschmack auf das Toyota Supra 3000GT Concept vor dem Debüt des Modells auf der SEMA Show 2019 am 5. November. Das Unternehmen veröffentlicht derzeit noch keine Details über das Modell, aber die Bilder reichen schon aus, um uns zu begeistern.

Hinter dem Umbau steckt Toyota Racing Development (TRD), die hauseigene Tuningabteilung und damit das Pendant zu BMW M und Mercedes-AMG. Die Aufnahmen der neuen Supra 3000GT zeigen, dass die Motorhaube des Fahrzeugs markante Lüftungsschlitze aufweist. Auf dem Heck thront ein massiver Flügel.

Es ist derzeit nicht klar, ob TRD beabsichtigt, diese Teile in Serie zu fertigen, aber es dürfte wahrscheinlich sein. TRD hat bereits einen Bodykit für die Supra eingeführt und verkauft die Teile in Japan.

Das Teaser-Video von Toyota zeigt, dass das neue Modell vom Toyota Supra TRD3000GT Concept von 1994 inspiriert wurde (siehe Galerie unten). Das Modell ließ sich von der damaligen Rennversion inspirieren, indem es Lufteinlässe in der Motorhaube, breitere Kotflügel und einen großen Flügel trug.

Bildergalerie: 1994 Toyota Supra 3000GT

Es gibt noch keine Details über die Optimierung des Antriebsstrangs für den neuen Supra 3000GT. Die SEMA-Show scheint eine großartige Gelegenheit für das Unternehmen zu sein, Performance-Teile für das Coupé zu präsentieren, anstatt nur ästhetische Optimierungen vorzunehmen. Tuner sind bereits in der Lage, den von BMW bezogenen Motor auf 1.000 PS (746 Kilowatt) bei einer umfassenden Überholung oder bis zu 527 PS (393 kW) mit weniger umfangreichen Modifikationen zu bringen.

Der 3000GT von TRD wird in diesem Jahr nicht der einzige Supra auf der SEMA-Show in Las Vegas sein. Artisan Spirits wird ein Body Kit für das Coupé enthüllen, das den Körper subtil aggressiver macht. Evasive Motorsports wird auch mit einem Kit dabei sein, das dem Auto ein viel fieseres Aussehen verleiht.

Bildergalerie: Toyota Supra 3000GT Concept